WARUM DIESER PODCAST?

Von Freimaurern aber nicht nur für Freimaurer

Dieser Podcast ist entstanden, weil Patrick und ich lange Diskussionen über Facebook geführt haben. Schnell hatten wir in verschiedenen Gruppen, ähnliche Gedanken geäußert und eine gemeinsame Ebene gefunden. Irgendwann reifte die Idee, unsere Gedanken in einem Podcast mit einer größeren Gruppe von Menschen zu teilen. 

Wir haben uns schlau gemacht, was dafür notwendig ist, ein wenig Technik angeschafft und einfach losgelegt.

Seit April 2019 nehmen wir uns alle paar Wochen ein Thema vor, über das wir dann eine knappe Stunde reden. Wir bereiten uns dabei nicht vor, sondern versuchen ganz spontan unsere Gedanken spielen zu lassen und uns dabei auszutauschen. 

Thematisch geht es um alle Aspekte des täglichen Lebens: Kommunikation, Beziehungen, Arbeit, Konflikte, Liebe und vieles mehr. 


Wir beide sind Freimaurer in unterschiedlichen Lehrarten und bringen in unsere Podcastfolgen durchaus freimaurerische Aspekte und Sichtweisen ein. Oft geht es aber um Dinge, die gar nicht primär mit der Freimaurerei zu tun haben, sondern für jeden Menschen im Alltag von Bedeutung sein können. 

Interessant ist, dass Patrick und ich uns noch nie im richtigen Leben begegnet sind. Wir haben in der ganzen Zeit nur über das Internet Kontakt gehabt. Ein wirklich spannendes Experiment, das uns beiden sehr viel Freude bereitet.

Besonders schön ist das Feedback der Hörer, das uns motiviert und anregt, weitere Folgen zu produzieren. 

 

KAI STÜHRENBERG

Kommunikator - Musiker - Freimaurer

Ich bin ein bekennender Freimaurer, weil mir die ethisch moralische Ausrichtung und Werteorientierung des Bundes wichtig sind, als Beispiel für alle Menschen in unserer Gesellschaft.

Ich arbeite in der bremischen Verwaltung im Bereich Wirtschaft, habe Familie und bin in meiner Freizeit als Musiker aktiv. 

Kern der Freimaurerei ist für mich neben dem Kreis der vertrauten Brüder vor allem das Ritual mit der Symbolik, die ich in vielen Punkten aus hermetischer Sicht interpretiere. 

Ich glaube, dass neben dem Verbindenden und der Werteorientierung die spirituellen Wurzeln der Freimaurer ihre größten Stärken sind.


Ich glaube, dass die Freimaurerei eine wichtige Funktion hat, in einer Zeit, in denen es weder an Zerstreuung noch an Beschäftigung mangelt und der "moderne" Mensch vielen zeitlichen Herausforderungen ausgesetzt ist. Hier kann sie einen echten Mehrwert bieten.

Ich nehme den Begriff Toleranz sehr ernst, und daher sehe ich keinen Widerspruch von Aufklärung, Vernunft, Wissenschaft, Gottesglaube, Humanität und Esoterik. 

Für mich liegt in unterschiedlichen Lehrarten, Sichtweisen und Philosophien die Chance, die Freimaurerei für viele Menschen interessant zu machen und echte Toleranz im freimaurerischen Sinne zu leben. 

"Einheit in der Vielfalt" - ist für mich die Versicherung von Toleranz, Harmonie, Modernität und Relevanz der Freimaurerei im neuen Jahrtausend.


Nur wenn wir als Freimaurer echte Nächstenliebe und Offenheit leben, können wir auch in der profanen Welt etwas bewirken.


Und genau in der Kombination von innerem und äußerem Weg liegt für mich die große Kraft und Faszination der Freimaurerei. Vielleicht sogar ihr Geheimnis...

 

PATRICK PETERSEN

Life Coach - Berater - Freimaurer

Schon immer interessierte ich mich für das Leben. Wie lebt man richtig? Ist es wichtig einfach den Moment zu genießen oder sollte man etwas hinterlassen? Sollte man so bleiben, wie man ist oder sollte man der werden, der man sein möchte und sich stetig verändern?


Auf dieser Reise beschäftigte ich mich etliche Jahre mit Persönlichkeitsentwicklung. Ich erkannte, dass es mit der richtigen Einstellung und den richtigen Werkzeugen durchaus möglich ist, die eigenen Ziele zu erreichen – stellte jedoch enttäuscht fest, dass das nicht alles ist.


Als ich ein Leben führte, welches wohl viele für wünschenswert erachten würden, war ich unglücklicher als je zuvor. Meine Reise ging weiter in die Tiefe.

Ich erkannte, dass ich mir zwar stets neue Ziele im Außen setzte und diese auch zumeist erreichte – ich jedoch gar nicht wirklich wusste wer ich eigentlich bin und was ich eigentlich will. 

Auf der Suche nach etwas, was ich nie richtig benennen konnte, sah ich mir verschiedene Religionen an, beschäftigte mich mit Spiritualität, Philosophie und vielen weiteren Themen. 

Auf dieser Suche bin ich im Jahr 2014 auf die Freimaurer aufmerksam geworden.

Während die meisten Religionen mir zu dogmatisch erschienen, hatte ich das Gefühl, dass die Freimaurerei Antworten innehält, welche mir mehr zusagen könnten. Und genau so war es auch.

Ich sehe in der Freimaurerei einen Werteorientierten Bund mit spirituellen Wurzeln welcher durch die Symbolik in den Ritualen und das Miteinander der Brüder eine große Möglichkeit der eigenen Entwicklung bereit hält.

 
 

©2020 Freimaurer im Gespräch. Erstellt mit Wix.com