Folge 28: Sind Freimaurer bessere Menschen?

Eine schwierige Frage, denn wenn man sie mit "ja" beantworten würde, wäre dies nicht ohne Hybris. Sagt man "nein" dazu, müsste man sich dann nicht fragen, wozu die Freimaurerei dann überhaupt gut ist?

Funktioniert "To make good men better" eigentlich wirklich?


Patrick und Kai versuchen, eine Antwort auf diese Frage zu finden und setzen sich damit auch mit den systemischen Zusammenhängen von Ämtern und Graden auseinander. Was befördert und was hindert uns? Fördert die Freimaurerei nicht auch Selbstdarstellung und Eitelkeit? Hat man als Großmeister überhaupt genug Zeit, am eigenen rauen Stein zu arbeiten? Wie können sich Brüder und Schwestern auf dem Weg zum besseren Menschen unterstützen?





220 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen